Finals Münster School of Design

Leonardo-Campus 6, Münster

Freitag, 07.02. 20:00–22:30

Samstag, 08.02. 11:00–19:00

Sonntag, 09.02. 11:00–19:00

Borami Kürten

TRADITION FÜR DIE ZUKUNFT

TRADITION FÜR DIE ZUKUNFT

Nachhaltigkeit – mehr als nur ein Wort in aller Munde. Die Welt hat sich verändert und mit ihr unsere Verantwortung als Designer. Bei der Produktgestaltung geht es nicht mehr nur um Form und Farbe. Nachhaltiges Design geht über die formschöne Produktgestaltung hinaus und schafft einen Mehrwert. Bedingt durch die Digitalisierung ist unser Leben bedroht durch eine Schnelllebigkeit einhergehend mit dem weiter voranschreitendem Werteverlust von Produkten. Eine Rückbesinnung auf und Neuinterpretation von alter Tradition und Handwerkskunst im Möbelbereich kann helfen, gegen die heutige Überflussgesellschaft zu wirken. In Zukunft werden die Menschen sich danach sehnen, Produkte zu erleben und nicht nur zu besitzen. Die Aufgabe des Designers besteht darin, die Ästhetiken der Handwerkskunst in zeitgenössische Designs zu wandeln, um an alte Traditionen zu erinnern. Dann kann Handwerk auch in der automatisierten Welt Emotionen übertragen und Möbel, zu denen wir eine Beziehung aufgebaut haben, werden wieder weitergegeben. Im Rahmen meiner Bachelorarbeit habe ich mich mit dem Beruf des Korbmachers auseinandergesetzt und die Ästhetik der Flechtkunst in meinem Möbelentwurf neu aufgegriffen.