Finals Münster School of Design

Leonardo-Campus 6, Münster

Freitag, 07.02. 20:00–22:30

Samstag, 08.02. 11:00–19:00

Sonntag, 09.02. 11:00–19:00

Jana Kerkmann

NACHHALTIGKEIT KOMMUNIZIEREN

NACHHALTIGKEIT KOMMUNIZIEREN

Wie wird nachhaltiges Handeln innerhalb eines Unternehmens umgesetzt? Diese Frage interessiert nicht nur die Politik, sondern auch Investoren, Mitarbeiter*Innen und Verbraucher. Durch das CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz werden kapitalmarktorientierte Unternehmen sogar verpflichtet, Fakten zu ihrem nachhaltigen Handeln zu veröffentlichen.
Wie lässt sich die Komplexität unternehmerisch nachhaltigen Handelns verständlich darstellen? Unternehmerisch nachhaltiges Handeln beruht auf dem Zusammenwirken ökonomischer, ökologischer und sozialer Aspekte und wird daher als ganzheitlicher Ansatz verstanden. Am Beispiel der DPDHL wurde ein Konzept ausgearbeitet, um Nachhaltigkeit im Unternehmen durch eine visuelle Ebene sowohl im digitalen als auch im analogen Rahmen greifbar zu machen. Informationsgrafiken tragen dazu bei, die Transparenz in der nachhaltigen Berichterstattung zu erhöhen, indem sie nicht nur die direkte Wirkung nichtfinanzieller unternehmerischer Ziele aufzeigen, sondern darüber hinaus die Verknüpfungen zwischen den verschiedenen Handlungsfeldern sichtbar machen. Nicht zuletzt wirkt sich erfolgreiches nachhaltiges Handeln auf das ökonomische Handeln eines Unternehmens aus.