Finals Münster School of Design

Leonardo-Campus 6, Münster

Freitag, 07.02. 20:00–22:30

Samstag, 08.02. 11:00–19:00

Sonntag, 09.02. 11:00–19:00

Mark Witten

Stadtflucht

Stadtflucht

Am Anfang unseres Prozesses stand das Thema Stadtflucht. Um die Probleme des Lebens in der Stadt, wie auch in der Natur begreifen zu können, wollten wir diesen Prozess selber durchleben. Der Sarek Nationalpark nördlich des schwedischen Polarkreises sollte dafür der richtige Raum für uns sein. Der vierwöchige Survivaltrip ohne Strom, Handyempfang oder andere Vorzüge unseres modernen Lebens hat uns ausreichend inspiriert, Ideen und Konzepte zu entwickeln. Zurück in Stockholm wurden wir von der Großstadtatmosphäre zurück in den Alltag gedrängt. Mit sehr viel Filmmaterial aus der einsamen und beeindruckenden Natur begannen wir mit der Entwicklung eines konkreten Filmkonzeptes. Wir entschieden uns gegen eine dokumentarische Ausrichtung des Filmes und für einen Psycho-Thriller, der dem Zuschauer Einblicke in die Welt eines Mörders bietet. Dieser hat fern der Natur, in der Stadt, seinen Frieden gefunden. Verschiedene Ereignisse erwecken in Ihm Erinnerungen. Kommt Ihm seine Partnerin auf die Schliche?